Scottish Fold Kitten Ella relaxed
Ich werde oft per Privatnachricht nach bestimmten Züchtern gefragt und muss immer dasselbe antworten: Ich bin kein Cattery-Inspektor, daher kann ich nicht sagen, ob ein bestimmter Züchter alles getan hat, was er konnte, um gesunde Tiere in die Welt zu setzen oder nicht. Aber es gibt Dinge, wonach ich suche, die mir einen guten Anhaltspunkt geben. Unten findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man einen guten Züchter erkennt.

Wenn du in Deutschland oder Österreich wohnst, muss ich dir leider sagen, dass die Lage gerade sehr schlecht aussieht (Stand: November 2020). Es gibt nur noch eine Handvoll Vereinszüchter von Scottish Folds, wobei immer mehr deutsche Landkreise verbieten die Zucht dieser Rasse. In Österreich darf man landesweit Scottish Folds seit Mitte 2019 nicht mehr legal züchten.

Das wird viele überraschen, die in die verschiedenen Kleinanzeigen Portalen schon mal geschaut haben: Täglich werden jede Menge Fold-Babys angeboten. ABER diese kommen leider zu 99% nicht von Vereinszüchtern, sondern von sogenannten Vermehrern. Vermehrer nehmen einfach zwei unkastrierte Katzen, um Folds zu produzieren. Ihre Tiere haben keinen Stammbaum und wurden im Normalfall nicht auf Erbkrankheiten getestet. Und deine Chancen stehen noch schlechter als bei Russischer Roulette, da 2 in 5 Kitten später an einer Erbkrankheit erkranken, wie man von der Umfrage erkannt hat. 😥


So erkennst du einen guten Züchter, eine Schritt-für-Schritt Anleitung

Du hast ein süßes Foldi online entdeckt, aber du bist dir nicht sicher: Wird dieses kleine Fellknäuel zu einer gesunden Katze heranwachsen? Kann ich dem Züchter vertrauen?

Warum ist ein seriöser Züchter gerade bei der Rasse Scottish Fold so wichtig? Lies die 10-minütige Zusammenfassung, worum es hier bei dieser Website überhaupt geht, um heraus zu finden!

Wenn ich versuche, herauszufinden, ob ein Züchter seriös erscheint, gehe ich wie folgt vor:

  • Zuerst schaue ich mir ihre Website an: Ist er in einem seriösen Verein, der zu einem namhaften Dachverband wie CFA, TICA oder WCF gehört?
    Wenn er bei der ICF, also International Cat Federation ist, dann ist die Antwort dieser Frage jedenfalls „nein.“
  • Schreibt er, dass er die grundlegenden Gesundheitstests an seinen Zuchtkatzen durchführt, wie z.B. FeLV/FIV, PKD1, HCM?
  • Sind die Kätzchen mindestens 12 Wochen alt, wenn sie von ihrer Mütter und Geschwistern getrennt werden und in ihr neues Zuhause ziehen? Das ist sehr wichtig, um sicherzustellen, dass deine Katze diese unerschütterliche Foldi-Persönlichkeit bekommt!
  • Sind die Kätzchen bereits kastriert, bevor sie die Zucht verlassen? Dies wäre wichtig, um das zukünftige Vermehren zu unterbinden. Es ist allerdings nicht immer möglich, einen Tierarzt zu finden, der die Frühkastration anbietet. In dem Fall wird ein seriöser die spätere Kastration des Kittens vertraglich regeln und den Stammbaum erst auf Nachweis aushändigen.
  • Werden alle Kätzchen ohne Aufpreis ihren eigenen Stammbaum erhalten? Werden sie geimpft, geschippt und entwurmt?
  • Bietet der Züchter eine Gesundheitsgarantie sowie Referenzen an? Kann man sie bei Google oder auf ihrer Facebook-Seite bewerten? Werden sie in einer großen Facebook-Gruppe mit Hunderten von Mitgliedern empfohlen? Kommst du an unvoreingenommene Menschen ran, die bereits Kätzchen von diesem Züchter bekommen haben, um zu horchen wie es denen geht?
  • Man sollte im Internet nach der Cattery suchen sowie nach dem Namen des Züchters zusammen mit Wörtern wie „Bewertung“, „Reklamation“ und „krank,“ um zu sehen, ob etwas auftaucht.

Wenn ein Züchter diese vorab Tests bestanden hat, dann ist möglicherweise der Zeitpunkt gekommen, dich per E-Mail mit ihm in Verbindung zu setzen.

  • Nach einem freundlichen Erstgespräch würde ich danach fragen, ob er den Fold-Elternteil jährlich röntgt, um sicherzustellen, dass dieser keine OCD hat (obwohl kein Fold-Züchter garantieren kann, dass ein Kätzchen keine OCD irgendwann in seinem Leben entwickeln könnte) bzw. Hüftdysplasie. Und ob den Straight-Elternteil einem Gentest unterzogen wurde, um sicher zu gehen, dass er das Fold-Gen nicht trägt.
  • Als Nächstes würde ich die Cattery besuchen wollen oder in Zeiten vom Coronavirus mindestens einen Video-Chat mit dem Züchter führen und darum bitten, die Kätzchen zusammen mit ihrer Mutter und auch den Vater zu sehen. Dabei ist Folgendes wichtig:
  • Einer der Elternteile sollte Stehohren haben.
    UNTER KEINEN UMSTÄNDEN IST ES IN ORDNUNG, FOLD MIT FOLD ZU ZÜCHTEN ‼️
  • Wenn die Katzen in Käfigen oder auf engem Raum gehalten werden, ist dies grausam für sie und ein Grund keine Kätzchen von diesem Züchter zu kaufen.
  • Ich würde mir ansehen wollen, wie sich die Kätzchen bewegen, ob ihre Schwänze normal lang und flexibel sind, ob sie aktiv sind und gerne spielen, klettern und springen. Wenn sie gerade schlafen, würde ich den Züchter bitten, es ein anderes Mal wieder zu versuchen.
  • Wenn ich nach alledem ein gutes Gefühl bei dem Züchter habe und er sich die Zeit genommen hat, alle meine Fragen zu beantworten, würde ich ihn um die Ergebnisse der Gesundheitstests für die Eltern der Kätzchen bitten. Denn leider behaupten einige Züchter auf ihrer Websites, dass sie testen, obwohl sie es in Wirklichkeit nicht (oder nicht genug) tun. Nur sehr wenige Käufer fragen nach Testergebnissen, so dass sie in der Regel leider damit auch durchkommen.

Wenn du erhoffst, ein Scottish Fold-Kätzchen zu bekommen, das für viele Jahre ein gesundes, ausgeglichenes Familienmitglied werden wird, liegt es an dir und dir allein einen seriösen Züchter auszuwählen. Dieser wird jemand sein, dem die Gesundheit der Rasse so sehr am Herzen liegt, dass er seine Zeit und sein Geld investiert, um seine Tiere auf Erbkrankheiten testen zu lassen – und er teilt den Nachweis gerne mit dir! Dies ist deine beste Möglichkeit, später eine robuste, vitale Katze zu bekommen. Bitte jedoch beachten, dass es selbst bei den besten Züchtern keine 100%ige Garantie gibt.

Mein Tipp: Das allerwichtigste ist es, einen guten Züchter zu finden – d.h. jemanden, der Mitglied eines anerkannten Vereins ist, der sich mit den Besonderheiten dieser Rasse gut auskennt und – noch besser – der seine Katzen auch noch ausstellt. Es könnte jemand sein, der durchgängig in einer online-Gemeinde empfohlen wird, bspw. in einer Facebook-Gruppe mit hunderten von Mitgliedern. Weil diese die einzigen Züchter sind, die für ihre Taten verantwortlich gemacht werden können. Die Leute wissen wer sie sind und sie haben einen Ruf zu verlieren. Du könntest Kontakt mit anderen Mitglieder der Gruppe privat aufnehmen, die Kitten von denen gekauft haben, um die echte Story zu erfahren.

Bestehe darauf, beide Elternteile des Kittens zu sehen – im Voraus per Video-Chat, bevor du dem Kauf des Kätzchens zugestimmt hast. Das Kätzchen sollte bis zum Tag der Adoption bei seiner Mutter und seinen Geschwistern leben – bis zum Alter von mindestens 12 Wochen, besser 14 oder 16 Wochen. Achte darauf, dass ein Elternteil Stehohren hat und dass Mutter und Babys nicht in einem Käfig gehalten werden.

Du kannst dich gerne an dem Züchter Fragebogen orientieren, damit du weißt, was du einen Züchter fragen solltest, insbes. alle der Gesundheitsfragen.

Wenn du noch Fragen zu einem bestimmten Züchter hast, kannst du gerne der Facebook-Gruppe zu dieser Webseite beitreten: Scottish Fold Katzen Info Gruppe. Hier bekommst du mehr Unterstützung. 💜


zum Inhaltsverzeichnis